Landwirtschaft zum Anfassen

Drucken
Erstellt am Mittwoch, 30. Januar 2013


Das diesjährige Öffentlichkeitsprojekt der landwirtschaftlichen Oberstufe ...

... fand am 30.Januar 2013 im Ausbildungsbetrieb Reinhard Holtmann statt. Die LWO2 hatte eine 5. Klasse des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums aus Münster auf den Betrieb eingeladen, um den Kindern an fünf Stationen zu zeigen, wie moderne Landwirtschaft von heute funktioniert.


Was sind eigentlich Wagyus?


An der Station „Wagyu-Rinder“ zeigt Marie-Louise den Schülern, dass die Wagyus ursprünglich aus Kobe (Japan) kommen. Zudem lernen die Schüler wie und weshalb die Tiere gekennzeichnet werden.

Was bekommen die Schweine eigentlich zu fressen?


Bei der Station „Rund ums Schwein“ dürfen die Fünftklässler verschiedene Futterarten untersuchen und probieren.

Wie fühlt sich das Futter an, das die Bullen fressen?


Die Station „Bullen“ lässt die Freiherr-vom-Stein-Schüler abschätzen, wie viel Bullen fressen und klärt über verschiedene Rassen und Haltungssysteme auf.


Was macht der Bauer, damit es den Pflanzen gut geht?


An der Station „Maschinen“ erläutern die Auszubildenden, wie umweltgerechte Düngung und Pflanzenschutz funktioniert und was alles dazu gehört. Christian zeigt den Kindern wie viele Körner auf ein 1m x 1m großes Ackerstück gesät werden.


Was ist alles im Boden drin?


Die Station „Boden und Pflanze“ lässt die Schüler eine Bodenprobe ziehen und erläutert warum dies notwendig ist. Hartwig lässt die Fünftklässler raten, welche Getreidearten auf dem Tisch liegen und was man später alles daraus machen kann.


Zum Abschluss kamen alle im gemütlichen Wohnzimmer der Familie Holtmann zusammen, um sich mit Würstchen und Milchprodukten zu stärken. Linda hat die Auflösung des Quiz und eine Feedbackrunde moderiert. Alle waren sich einig: Ein gelungener Tag!


(Serena Schrimper)

poker joomla templateeverest poker bonus
By Joomla 1.6 Templates and Simple WP Themes