Dreiwöchiger Austausch in der beruflichen Bildung mit dem Lycée Sainte Claire in Sury le Comtal/Frankreich

Drucken
Erstellt am Samstag, 27. September 2014

Inzwischen gehört der alljährlich durchgeführte Lehrlingsaustausch mit Frankreich zu den Standardprojekten der Fahrzeugabteilung des WEvKB. ...

Vom 07. bis 27.09.2014 erhielten besonders engagierte SchülerInnen die Gelegenheit, das Partnerland Frankreich unter dem Aspekt der beruflichen Ausbildung einmal näher zu betrachten. Dazu reisten sie mit dem Kleinbus und in Begleitung von Lehrern des WEvKB in die Nähe von Lyon.

In der ersten Woche nahmen die SchülerInnen des WEvKB vormittags an einem sogenannten "Tandem-Kurs" in unserer Parnerschule, dem Lycée Sainte Claire in Sury le Comtal, teil. Der Tandem-Kurs ist ein Sprachkurs unter der Leitung einer Sprachlehrerin, in dem SchülerInnen des französischen Berufskollegs gemeinsam mit den SchülerInnen des WEvKB die Grundlagen der Kommunikation in französischer Sprache einübten. So konnten sich die deutschen Auszubildenden am Ende auf Französisch z.B. schon vorstellen und auch nach dem Weg fragen. Nachmittags standen einige Besichtigungen in örtlichen Betrieben an, wie z.B. beim Werkzeughersteller SAM in Saint-Étienne. Zudem erfolgten verschiedene Exkursionen in die schöne Forez-Region an der Loire. Auch die Stadt Lyon wurde erkundet.

Die zweite und die dritte Woche standen ganz im Zeichen der betrieblichen Praktika in der Stadt Saint-Étienne. Pkw-Werkstätten u.a. von BMW, Opel und Hyundai nahmen unsere Auszubildenden auf. Aber auch ein Fahrrad-/Motorradbetrieb stellte uns einen Praktikumsplatz zur Verfügung. Die gegenseitige Kooperation in den Betrieben verlief nahezu reibungslos. Hilfreich waren dabei auch die im Tandem-Kurs erworbenen Französisch-Kenntnisse.

Gewohnt haben die deutschen TeilnehmerInnen in einer sogenannten "Gite" in Chambles. Dieser Ort liegt ca. 25 km von den Praktikumsbetrieben in Saint-Étienne entfernt, sodass die SchülerInnen jeden Morgen mit dem Kleinbus zur Arbeit gefahren und spätnachmittgs auch wieder abgeholt wurden. In der Gite bewohnten unsere Auszubildenden in der Regel Zweibettzimmer. In einem Gemeinschaftsraum wurden die Speisen, die in der Partnerschule hergestellt und von ihr angeliefert wurden, gemeinsam eingenommen.

Währen der drei Wochen wurde das Projekt von einer deutsch/französischen Sprachbegleitung unterstützt.


Ausblick: Der Besuch der französichen SchülerInnen in Münster ist für das kommende Jahr 2015 vorgesehen. Für den nächsten Besuch in Frankreich nach den Sommerferien 2016 werden von der Fahrzeugabteilung schon jetzt wieder Bewerbungen entgegen genommen. Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Personen beschränkt.


Qualitätsnachweis und Finanzierung: Dieser Austausch in der beruflichen Bildung ist eine besondere Maßnahme der Zusatzqualifizierung. Deshalb erhält jede/r Teilnehmer/in im Anschluss den Europass Mobililität der Europäischen Union, der die außerordentliche Leistungsbereitschaft der/des Jugendlichen während dieser Zeit ausführlich darstellt. Mit dieser Auszeichnung durch die Europäische Union erhöhen leistungsbereite Auszubildende ihre Chancen nicht nur auf dem heimischen, sondern auch auf dem europäischen Arbeitsmarkt! Der Austausch wird zum großen Teil finanziert vom Deutsch-Französichen Sekretariat für den Austausch in der beruflichen Bildung (DFS) bzw. dem Secrétariat Franco-Allemand pour les Echanges en Formation Professionelle (SFA).


Hintergrundinfos: Sury le Comtal ist eine französische Gemeinde mit rund 6.000 Einwohnern. Sie liegt inmitten der Ebene von Forez im Département Loire in der Region Rhône-Alpes etwa 20 Kilometer nordwestlich von Saint-Étienne. Saint-Étienne ist eine französische Stadt mit rund 170.000 Einwohnern. Sie liegt 50 Kilometer südwestlich von Lyon zu Füßen des Mont Pilat (1432m). Chambles ist eine französische Gemeinde mit rund 1.000 Einwohner, die ihren mittelalterlichen Charakter erhalten hat. Sie liegt inmitten und oberhalb der Schluchten der Loire.



poker joomla templateeverest poker bonus
By Joomla 1.6 Templates and Simple WP Themes