Fächerübergreifender Stadtgang der Bauzeichner Unterstufe

Drucken
Erstellt am Freitag, 22. Dezember 2017

Den letzten Schultag vor Weihnachten verbrachte die Bauzeichner Unterstufe nicht im Klassenzimmer, sondern in der münsteraner Innenstadt. ...

In Kleingruppen von 2-3 SchülerInnen hatten sie sich fächerübergreifend (Bautechnik, Politik und Religion) auf den Stadtgang vorbereitet. Ziele waren historische, profane und sakrale Bauwerke der Stadt. An den jeweiligen Stationen informierten die Expertengruppen in Kurzvorträgen die Klasse und jeder aus der Lerngruppe schlüpfte einmal in die Rolle des Vortragenden.

Erstes Ziel war die neue Synagoge an der Klosterstraße. Thematisiert wurde dort die Geschichte der münsteraner und der europäischen Juden, sowie die Vorkommnisse der Reichspogromnacht, in deren Folge die alte Synagoge zerstört wurde.

Weitere Ziele waren die von Johan Conrad Schlaun errichtete Clemenskirche, als Beispiel des westfälichen Barock, und die Markt- und Stadtkirche St. Lamberti, als Beispiel des gotischen Baustils. Anhand der Architektur des Paulusdoms wurden die Grundmerkmale der Romanik thematisiert. Auch die Moderne wurde erfahrbar, sowohl anhand der Stadtbücherei Münster, einem Werk der ortsansässigen Architekten Bolles und Wilson, als auch am Beispiel der Diözesanbibliothek, einem Werk des schweizer Architekten Max Dudler.

Das Foto zeigt die Klasse vor dem Denkmal von Clemens August Kardinal von Galen, der während des deutschen Faschismus gegen das Euthanasieprogramm der Nazis öffentlich Position bezogen hatte.

(E. Sterz)



poker joomla templateeverest poker bonus
By Joomla 1.6 Templates and Simple WP Themes